Navigationsleiste BVD - Bilder, Videos, Downloads Kontakt | Impressum Spezialeinheiten / Ausrüstung INTAS Home - News Abseiltechnik Gästebuch Taktik Nachtsichttechnik Links
Navigationsleiste BVD - Bilder, Videos, Downloads Kontakt | Impressum Spezialeinheiten / Ausrüstung INTAS Home - News Abseiltechnik Gästebuch Taktik Nachtsichttechnik Links

"Scotty, gear me up!" - Internationale Spezialeinheiten und ihre Ausrüstung

 

klick für Wechselbildfenster

 

Diese Seiten sollen einen kurzen Einblick in den Bereich der zur Zeit von Spezialeinheiten verwendete Ausrüstung geben. Zugleich wollen wir einige Spezialeinheiten vorstellen. Dabei sollen verstärkt auch solche Einheiten berücksichtigt werden, die anders als z.B. die GSG 9 oder die US-amerikanischen SWAT-Teams weniger bekannt sind und in den Medien so gut wie nie erwähnt werden. Es gibt wohl heuzutage kein Land mehr, das nicht über mindestens eine derart spezialisierte Einheit verfügt. Diejenigen, die weitere Informationen über die "Großen" dieser Branche suchen, möchten wir auf unsere Link-Seite verweisen.
Nach der Gründung der ersten SWAT-Teams Ende der 60er Jahre in den USA konnten neu aufgestellte Einheiten zu Anfang fast ausschließlich auf reguläre, vielfach militärische Ausrüstung zurückgreifen.
Schnell wurde aber deutlich, dass für derartig spezielle Anwendungsgebiete auch eine besondere Ausstattung nötig war. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entstanden zahlreiche völlig neue Produkte, die in enger Zusammenarbeit und nach den Vorstellungen der Geiselbefreiungs- oder Antiterror-Einheiten entwickelt wurden. Dazu zählen z. B. die in Großbritannien entwickelten Blendgranaten ("Flashbang" oder "Stun Grenade"), extra breite, gummibeschichtete (lautlose Handhabung) Leitern zum Eindringen in Fenster oder diverse pyrotechnische und hydraulische Vorrichtungen zum "Erzeugen" von Durchgängen in Türen, Fenstern oder auch massiven Wänden.
Da die Neuentwicklung wie gesagt keineswegs stillsteht und sich die Behörden verständlicherweise davor hüten, sämtliche Fähigkeiten in aller Öffentlichkeit darzulegen, erhebt diese Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit und "absolute" Aktualität. Wir hoffen aber, Ihnen zumindest einen kleinen Einblick in die Entwicklung der technischen Hilfsmittel zu geben, die entscheidend dazu beitragen, Straftätern in den allermeisten Fällen doch noch einen Schritt voraus zu sein.

Seite 1 (persönl. Ausrüstung)
Seite 2 (Zusatzausstattung)


Deutsche SEKs


Frankreich



Asien, mittlerer Osten